Unternehmensgeschichte

1970

Gründung der Automatenstickerei durch Selma Weber geborene Calmbach.

ErsteWerstattImKuhstall733

1993

Mit Tomas Calmbach tritt die zweite Generation ins Unternehmen ein.

26.07.2019 122

1995

ALTBURG Die Automatenstickerei Selma Weber in Altburg feiert ihren 25. Geburtstag. Angefangen hat die Unternehmerin damals in beengten Räumen in der Theodor-Dierlamm-Straße, wo einige Jahre lang produziert wurde. Größer aufziehen konnte Selma Weber ihre Firma erst viel später, als sie in das Gebäude von Margret Hagen in die Raiffeisenstraße umgezogen war. Die Automatenstickerei wurde größer und bedeutender, der Maschinenpark wuchs. Von der Handarbeit bis zur computer unterstützten Fertigung, Selma Weber hat die Zeichen der Zeit nicht

Weiterlesen...

verpaßt. Geblieben ist der überschaubare Familienbetrieb, der flexibel arbeiten kann.

Wenn's brennt, hilft die ganze Familie mit. Es ist keine Seltenheit, dass bis weit in den Abend hinein oder an den Wochenenden gearbeitet wird, um Kundenwünsche zu erfüllen. Sehr zur Freude von Selma Weber, die sich in den nächsten Jahren offiziell zurückziehen möchte, kommt der Nachwuchs aus der eigenen Familie. Tomas Calmbach, der seit längerer Zeit im Kleinunternehmen mitarbeitet, wird die Nachfolge von Selma Weber übernehmen. Auch ein kleines Familienunternehmen kann von erfahrenen Mitarbeitern nur profitieren.

Seit zehn Jahren ist Heidelinde Strahlheim mit dabei. Selma Weber dankte ihr für das langjährige Engagement 

Weniger

25Jahre

1996

Gründung der GmbH

Geschäftsführer sind Selma Weber und Tomas Calmbach.

images altes Logo

2001

Einzug in die neue Produktionshalle.

DSC_0829

2005

Calw-Altburg. Vor 35 Jahren gründete Selma Weber den Betrieb in der Theodor-Dierlamm-Straße in beengten Räumen. Heute produziert man im neuen großen Produktionszimmer. Die einst noch manuell betriebenen Stickautomaten haben längst hoch modernen, computergesteuerten Anlagen Platz gemacht.

Weiterlesen ...

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens gab es eine Feier im Lamm in Zavelstein, an der neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch die Partner mit dabei waren. Das als Familienbetrieb geführte Unternehmen beschäftigt neben fünf Vollzeit- auch sechs Teilzeitarbeitskräfte und zwei Heimarbeiter. Für ihre Treue zum Unternehmen wurden Heide-Linde Strahlheim für 20 und Doris Soares für 10 Jahre ausgezeichnet und erhielten einen schönen Geschenkkorb. Den gab es nach 35 Jahren auch für Geschäftsführerin Selma Weber mit einem dicken Dankeschön von Tomas Calmbach im Namen der Belegschaft.

Der Produktionsschwerpunkt liegt im Besticken von Textilien. Der Bereich ist weit gestreut und reicht von Berufs- über Freizeitkleidung bis hin zu Werbeartikeln. Neben den modernen Maschinen setzt man auf die Zuverlässigkeit und das Können der Mitarbeiter. Dies ermöglicht eine flexible Arbeitsweise, die Kunden in ganz Deutschland zu schätzen wissen.

Geburtstagsfeier der Automatenstickerei Weber mit Belegschaft und deren Partner. Rechts die Jubilare

Heide-Linde Strahlheim Doris Soares und Selma Weber.

Weniger

35Jahre

2012

Als die Firmengründerin Selma Weber in den Ruhestand ging, wurde Marlene Philippin-Calmbach als Prokuristin eingetragen.

26.07.2019 116

2017

Nach kurzer schwerer Krankheit verstarb Selma Weber.

SelmaWeber

2018

Mit Catherine Calmbach tritt die dritte Generation ins Unternehmen ein.

26.07.2019 123
0